Zum Inhalt
Mit­ar­bei­ter*innen

Dr. Sandra Huning

E-Mail senden

Telefon: 0231 755-8903

Fax: 0231 755-2245

Ort: GB III, 1. OG, Raum 3.201

Sprechzeiten: Nach Ver­ein­ba­rung

Foto von Dr. Sandra Huning

Stu­di­um

10/1992-06/1998: Stu­di­um der Raum­pla­nung an der Uni­ver­si­tät Dort­mund, Fa­kul­tät Raum­pla­nung; Abschluss: Diplom

11/1996-03/1998: Studentische Hilfskraft an der Uni­ver­si­tät Dort­mund, Fa­kul­tät Raum­pla­nung, Fach­ge­biet Volkswirtschaftslehre, insb. Raumwirtschaftspolitik

Pro­mo­ti­on

02/2006 Dissertation „Politisches Handeln in öf­fent­lichen Räumen“ Fa­kul­tät VI Planen Bauen Umwelt der TU Berlin.  Be­treu­ung:Prof. Dr. Uwe-Jens Walther (Institut für So­zio­lo­gie, Stadt- und Regionalsoziologie) &  Prof. Dr. Gabi Dolff-Bonekämper (Institut für Stadt- und Regionalplanung, Denkmalpflege)

Berufliche Stationen

Seit 10/2009: Akademische Rätin an der Fa­kul­tät Raum­pla­nung, Technische Uni­ver­si­tät (TU) Dort­mund, Fach­ge­biet Stadt- und Regionalsoziologie

10/2013-03/2014: Gastprofessorin am Geographischen Institut der Humboldt Uni­ver­si­tät zu Berlin, Abteilung für An­ge­wand­te Geographie und Raum­pla­nung

02/2008-09/2009: Koordinatorin und wis­sen­schaft­liche Mit­ar­bei­te­rin der Interdisziplinären Arbeits­gruppe „Globaler Wandel – Regionale Ent­wick­lung“ an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wis­sen­schaf­ten (BBAW), Berlin

04-12/2007: Postdoktorandin am Center for Metropolitan Studies (CMS), TU Berlin, im Transatlantischen Gra­du­ier­ten­kolleg „Berlin – New York: Geschichte und Kultur der Metropole im 20. Jahrhundert“

02/2006-03/2007: Referentin und wis­sen­schaft­liche Mit­ar­bei­te­rin an der Deut­schen Akademie der Naturforscher Leopoldina (heute: Nationale Akademie der Wis­sen­schaf­ten Leopoldina), Halle/Saale

12/2005-01/2006: Postdoktorandin am CMS, TU Berlin, im Transatlantischen DFG-Gra­du­ier­ten­kolleg „Berlin – New York“ (s.o.)

05/2000-08/2005: Wissen­schaft­liche Mit­ar­bei­te­rin am Institut für So­zio­lo­gie der TU Berlin, Fach­ge­biet Stadt- und Regionalsoziologie

03/1999-05/2000: Mit­ar­bei­te­rin am Berliner Institut für Sozialforschung (BIS) GmbH

10-12/1998: Mit­ar­bei­te­rin bei der Prognos GmbH Europäisches Zen­trum für Wirtschaftsforschung und Strategieberatung, Berlin

09-12/1998: Mit­ar­bei­te­rin im StadtBüro Hunger, Berlin

06-08/1998: Mit­ar­bei­te­rin bei Prof. Dr. Klaus M. Schmals im Rah­men der Berlin-Studie „Zivile Wege ins 21. Jahrhundert“, Berlin

Aus­lands­aufent­halte

03/2019: Erasmus+-Dozentin an der Aristoteles Uni­ver­si­tät Thessaloniki, Ar­chi­tek­tur-Fa­kul­tät, Griechenland

03/2013: Erasmus+-Dozentin am Uni­ver­sity College London, Bartlett School of Planning, Großbritannien

04-06/2004: Forschungsaufenthalt an der Uni­ver­si­tät Milano-Bicocca, Department So­zio­lo­gie, Italien

1995-1996: Auslandssemester an der Université Pierre Mendès France, Institut d’Urbanisme de Grenoble, Frankreich

1989-1990 :Auslandsschuljahr an der Marquette Senior High, Michigan, USA

 

  • 04/2009-09/2009: TU Berlin, Fa­kul­tät VI Planen Bauen Umwelt, Institut für Stadt- und Regionalplanung
  • 10/2008-03/2009: TU Berlin, Fa­kul­tät I Geisteswissenschaften, Center for Metropolitan Studies (CMS)
  • 04/2007-09/2008: Martin-Luther-Uni­ver­si­tät Halle-Wittenberg, Philosophische Fa­kul­tät I, Institut für So­zio­lo­gie
  • 2009-2010: Teilnehmerin des ProFil-Pro­gramms der Berliner Uni­ver­si­tä­ten zur Pro­fes­sio­na­li­sie­rung von Frauen in For­schung und Lehre
  • 2007 / 2005-2006: mehrmonatige Postdoc-Sti­pen­di­en der Deut­schen Forschungs­gemein­schaft (DFG)
  • 2006: Marie Curie Sti­pen­dium des European Research & Train­ing Network „European Protest Movements since the Cold War“
  • 2004: Marie Curie Sti­pen­dium des European Research & Train­ing Network „Urban Europe – Between Identity and Change“
  • 1995-1996: Sti­pen­dium des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW)
  • 2018-2021: Beirat des BMBF-ge­för­der­ten Verbundforschungsprojekts „Migrationsbezogene Konflikte als Her­aus­for­de­rung und Chance für in­sti­tu­ti­o­nell­en Wandel in groß- und kleinstädtischen Kontexten“ (MigraChance)
  • 2018-2020: Beirat des BMBF-ge­för­der­ten Verbundforschungsprojekts „Si­cher­heit und Viel­falt im Quartier“ (DiverCity)
  • 2014-2018: Europäische Arbeits­gruppe „Gender in Spatial Development – Perspectives, Similarities and Differences” an der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL), Hannover
  • Seit 2011:  Research Committee 21 Urban and Regional Sociology der International Sociology Association (ISA)
  • 2008-2018: Fachfrauenbeirat der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Berlin
  • 2004-2006: Fellow des European Research & Train­ing Network „Urban Europe – Between Identity and Change“
  • 2001-2020: Mitherausgeberin der Buchserie „Planungsrundschau“ (www.planungsrundschau.de)
  • Seit 2000: Mitglied der Sektion Stadt- und Regionalsoziologie der Deut­schen Gesell­schaft für So­zio­lo­gie (DGS)
  • Für die Zeitschriften DISP, European Planning Studies, International Journal for Urban and Regional Research (IJURR), RaumPlanung, Rural Society, Town Planning Review (TPR), Urban Research and Practice und für den Routledge-Verlag

Die Publikationen von Dr. Sandra Huning

Anfahrt & Lageplan

Interaktive Karte

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan